Agentur von Studenten für Studenten | IT-Dienstleistungen & Logistik

Allgemeines

Informationen

Um mit uns zusammen arbeiten zu können, gibt es zwei Möglichkeiten. Deine Abrechnung kann über einen Gewerbeschein oder aber über Lohnsteuerkarte (seit 1. Januar 2013 die  Elektronischen LohnSteuerAbzugsMerkmale - kurz ELStAM) laufen.

Für unsere Arbeit ist die Anmeldung eines erlaubnisfreien Gewerbes von Vorteil. Als Student selbstständig tätig zu sein, ermöglicht Dir u.a. die Arbeitszeiten, die Arbeitgeber und Arbeitsbedingungen individuell auszusuchen und Deiner Freizeit anzupassen oder Du erhälst in fast jedem Gewerbe mehr Lohn als angestellte Mitarbeiter. Es ist eine gute Möglichkeit, um das Geldverdienen besser mit Deinem Studium zu vereinbaren. Allerdings solltest Du einige wichtige Punkte berücksichtigen.

Alles, was Du rund um das Thema "Selbstständig sein - als Student" wissen solltest, findest Du auf den folgenden Seiten:

  • Gewerbe. Was bedeutet das? Wie melde ich ein Gewerbe an?
  • BAföG. Wie viel darf ich pro Monat verdienen?
  • Krankenkasse. Familienversicherung oder studentische Pflichtversicherung?

Wir bieten außerdem geringfügige Beschäftigungsverhältnisse, so genannte kurzfristige Mini-Jobs an. Hierzu erhälst Du einen befristeten Arbeitsvertrag als Angestellter, der es Dir ermöglicht, bis zu 70 Tage im Jahr, bei monatlichem Einkommen bis zu 450,- €, mit uns zusammen zu arbeiten. Trotz des Angestelltenverhältnisses behälst Du viele Freiheiten und kannst selbst bestimmen, an welchen Tagen Du mit uns arbeiten möchtest und ob Du parallele Beschäftigungsverhältnisse eingehst. Für uns ist die richtige Abstimmung zwischen Studium und Nebenjob sehr wichtig. Die freie Zeiteinteilung und persönliche Anpassung an Deinen Zeitplan wird somit nicht eingeschränkt. Alles Wichtige über den Ablauf, sowie gesetzliche Grundlagen bezüglich kurzfristiger Beschäftigungsverhältnisse, erhälst Du hier.

Wäge ab und entscheide zu Deinem Vorteil!